Eyyo, moin. Du bist auf der Website der KJE.

Hier findest du Infos zu Konzerten und anderen Stuff, den wir von der Kulturinitiative Jugendzentren Eschwege e. V. so machen




Veranstaltungen

28.01.2017
King Leoric
Einlass: 19:30, Beginn 20:00, Eintritt: 8€, JUZ Schlossmühle
Heavy Metal aus den 80er Jahren dürfte einigen Eschwegern schon bekannt sein, da sie schon das ein oder andere Konzert in Eschwege spielten. Es wartet ein Abend auf euch totally true!
16.02.2017
Mayburn, They Call Me Frääänk, Pandemic
JUZ Schlossmühle
Metal- und Alternativefans kommen mit diesen akustischen Leckerbissen voll auf ihre Kosten.

Mayburn is a Powerrock formation, founded in May 2012.
All members are experienced musicians from different genres, which clearly manifests in their project. Influences from Rock, Metal, Crossover and Experimental shape their sound, which is still to define as Rock.
All that is combined with a distinctive design – a flaming beating heart, driving riffs, compelling hooks, forceful drums, demanding guitar solos, catchy vocals…

mayburn.at
facebook.com/mayburnmusic

Dass eine Minimalbesetzung maximale Spielfreude umsetzen kann ist lange kein Geheimnis mehr. Aus dieser Basis geboren hat das Trio um André “Fränk“ Mertens nun alternativen Hard-Rock gepaart mit atmosphärischen Klängen im Gepäck. Das Gemeinschaftswerk bietet dem Zuhörer genreschizophrene, druckvolle Arrangments mit dem Ursprung in der Welt des Alternative-Hard-Rock. Kerniger, klarer, punchiger Sound spiegelt die geballte Energie der treibenden Grooves von Tobi, massiven Basslines von Eike und treibenden Riffs gekonnt wieder und macht die Musik zum Statement!
Darauf gibt’s eine Portion oldschooligen Vibe, gepaart mit rauen Vocals, dreckigem Gitarrenspiel und Musik, die zum abgehen auffordert.

cdbaby.com/cd/athroneforelyas

Heavy Metal der alten Schule gewürzt mit einer Prise Thrashmetal und einer ordentlichen Portion Rock ´n Roll sind die Zutaten der Songs der Kasseler Band PANDEMIC.
PANDEMIC wurden 2010 vom damaligen MESMERIZED-Gitarristen Nils Papke und Oliver Happ aus der Taufe gehoben. Nils konnte zuvor in verschiedenen Kasseler Bands wie u.a. der Power Metal Band DARK BREED oder der Ozzy Osbourne / Black Sabbath Cover Band WARPIGS Erfahrungen sammeln. Nils ist außerdem seit einigen Jahren Sänger und Gitarrist der 80s Tribute-Band REFLECTOR. Auch Olli ist schon ein alter Hase. So teilte er sich z.B. bereits in den 90ern u.a. mit seiner Fuldaer Band DESIRE die Bühne mit Bands wie den jungen EDGUY.
Mit der Gründung von PANDEMIC beschlossen die beiden ihre Leidenschaft für Bands wie Anthrax, Black Sabbath, Iron Maiden oder Judas Priest auszuleben. So begannen sie eigene Songs im Old-School-Gewand mit klassischen Metalzutaten aus den guten alten 80ern zu schreiben.
Kurz darauf stießen Bassist Klaus Petig und Drummer Sven Maier zur Band, die zuvor ebenfalls bereits in verschiedenen Bands spielten. Nach einigen Sängerwechseln übernahm Nils diesen Posten schließlich. Anfang 2016 stieg Rue Dee als neuer Drummer ein. Das PANDEMIC-Line-Up ist seitdem in dieser Besetzung stabil.
Von den Livequalitäten der Band konnte man sich erstmals beim 2. Power-Of-Metal-Festival im April 2012 in Kassel überzeugen. Shows unter anderem im Musiktheater Kassel, auf dem Ragnarock-Festival in Wohratal (u. a. mit Sodom und Black Messiah), dem Leckfest in Bad Hersfeld (mit Dimeless und Pangea), der Devil´s-Kitchen-Party (mit Burning Hellmet, Mortal Terror und AdaptOrPerish) oder dem Easter Metal Meeting in Kassel mit Night Demon folgten und festigten PANDEMICS Ruf als mitreißende und authentische Liveband.
Im August 2014 erschien die EP „Infected“, die für 5 Euro plus Versand unter info@pandemic-metal erhältlich ist.
Wer auf Old-School-Metal und eine gute Liveperformance steht sollte sich eine Pandemic-Show auf keinen Fall entgehen lassen.

04.03.2017
Hardcore
JUZ Schlossmühle, Einlass 20:00, Beginn: 21:00
Hardcore Konzert. Weitere Infos folgen.






Über den Verein:

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendzentren und Jugendkultur in Eschwege zu fördern, den Jugendlichen Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu schaffen und Jugendlichen in diesen Einrichtungen Hilfestellung zur Selbstorganisation und Selbstverwaltung zu geben.

Wenn ihr Ideen für Projekte, Konzerte oder sonstige Veranstaltungen habt, bei denen ihr das Gefühl habt das sie Eschweges (Jugend-) Kultur bereichern kommt auf uns zu! Wir sind offen gegenüber jeder Musikrichtung, Stil und Zielgruppe. Schreibt uns einfach eine E-Mail an info@kjeschwege.de! Wir freuen uns über Ideen und Tatendrang. Bis bald!




Impressum
Kulturinitiative Jugendzentren Eschwege e. V.
Mühlgraben 1a
37269 Eschwege

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.